Blog post

März 2019 – Was bisher geschah

April 15, 2019

Der März war ein spannender Monat. Neben guten Filmen, entdeckte ich einen Serienklassiker für mich, lernte Podcasts lieben, schaffte Ordnung in meiner Wohnung und tat weitere Schritte in Richtung Unternehmen gründen. Hier ist mein März Rückblick.

Captain Marvel & Wir

Ich liebe das Kino. Darum bin ich für Blockbuster gern zu haben. Nach WONDER WOMAN freute ich mich riesig, dass mit CAPTAIN MARVEL eine weitere Superheldin auf die Kinoleinwand kommen würde. Allerdings muss ich gestehen, dass ich zu Beginn Angst hatte, dass der Film mit seiner DC Konkurrenz nicht mithalten könnte. Auch wenn die erste halbe Stunde Set-up ein wenig langweilig waren, legte der Film, mit Brie Larson in der Hauptrolle, drastisch zu und gewann mich voll und ganz. Zeitweise fühlte ich mich sogar noch besser unterhalten als bei WONDER WOMAN. So oder so war CAPTAIN MARVEL defintiv sehenswert und ich freue mich schon, wenn ich ihn wieder sehen kann.

WIR hingegen war mehr zufällig fantastisch für mich. Ganz ehrlich, ich musste lange überlegen, ob ich mir den Film überhaupt anschauen würde, denn vom Plot her, war das nicht so ganz meine Art von Film. Aber ich hatte die Möglichkeit ein Pressescreening zu besuchen und wagte es. Gott sie Dank. Denn so weird und crazy und arg und krass WIR auch ist, ist es, wie ich meine, ein Meisterwerk an Zeitgeschichte und Doppeldeutigkeit. Luptia Nyongo spielt grandios und so richtig unerwartet in der Geschichte von Jordan Peele, der momentan wohl der Mann des Gegenwartfilms ist. Die Story ist krass und krank und genial zugleich und weißt kommentarvoll auf die Gegenwart hin. Definitiv ein Must-See.

(c) QuoteUNQUOTE

F.R.I.E.N.D.S.

[klatsch klatsch klatsch klatsch]

Man muss glaub ich schon im Urwald ohne Strom aufwachsen, um die 90s Hit-Sitcom FRIENDS nicht zu kennen. Auch ich wuchs mit Monica, Rachel, Phoebe, Ross, Chandler und Joey auf und kannte die Geschichte der 5 New Yorker. Trotzdem war ich noch zu jung um wirklich wöchentlich vor dem Fernseher zu sitzen und die Serie aktiv zu verfolgen. Es war mehr ein „Wenns an ist und ich stolper drüber, schau ich mal.“

Als die letzte Staffel ins Fernsehen kam, fesselte es allerdings auch mich vor auf der Couch. Das Ende einer Ära würde ich mir nicht entgehen lassen. Trotzdem verspürte ich seither selten den Wunsch die Serie wirklich ganz zu schauen. Das änderte sich im März, als ich nach einer bingebaren Serie suchte und mich schlussendlich entschied eine Zeitreise zurück in die 90er zu machen. Immer noch ein On-Going-Project, aber ein sehr lustiges.

Crowdfunding

Weniger erfreulich war mein Crowdfunding Versuch im März. Um mein Unternehmen QuoteUNQUOTE Design e.U. und die erste Warenbestellung zu finanzieren, rief ich eine Crowdfunding Kampagne ins Leben. Leider schaffte ich es, trotz großer Unterstützung, nicht die 3000 Euro in 30 Tagen zusammenzubekommen. Ein Scheitern, das anfänglich mehr am Ego gekratzt hat, als mich an meinem Vorhaben zweifeln ließ. Im Gegenteil, denn trotz einer nicht erfolgreichen Kampagne, und dem ein oder anderen negativen Kommentar zu meinem Projekt motivierte es mich umso mehr mich nicht aufhalten zu lassen. Und siehe da, die erste Finanzierung kam schlussendlich doch zustande, um einen Kredit habe ich mich beworben und die erste Bestellung wird auch bereits gefertigt. Manchmal klappt etwas nicht, das heißt aber noch lange nicht, das man gleich aufgeben muss.

(c) QuoteUNQUOTE

Podcast Liebe entdeckt

Ebenfalls im März fand ich meine Begeisterung für Podcasts. (Lest hier mehr dazu) Nach vielen Versuchen, fand ich endlich die Podcasts die mich interessieren, inspirieren und von denen ich lernen möchte. Auf Grund meiner momentanen Situation bin ich vor allem im Karrieresektor zuhause und höre voll Spannung wie Menschen ihre Unternehmen aufgebaut haben. Aber auch Lifestyle, Persönliches und vor allem die mentale Gesundheit sind Themen die mich interessieren. Meist höre ich ein oder zwei Folgen, wenn ich mit meinem Hund unterwegs bin. Dann kann der Hund auch mal fünf Minuten an einem Grashalm schnuppern, ohne dass ich gleich ungeduldig werde.

Unternehmen

In Sachen Unternehmensgründung gings im März munter weiter. Nach dem Gründerworkshop im Februar, besuchte ich Mitte März den Steuerworkshop. Auch wenn ich nicht so viel mitnehmen konnte, wie ich erwartet hatte, war es eine lehrreiche Erfahrung, die ich allen nur ans Herz legen kann. Sich aktiv mit Steuern, Finanzen und allem sonstigen eher unbeliebten in Sachen Unternehmen zu beschäftigen macht mir persönlich sehr viel Spaß und fasziniert mich.

Zusätzlich traf ich im März den Hersteller meiner T-Shirts, meine Fotografin, sowie zwei Bloggerinnen, denen ich mit Fragen zu Blog und Instagram ein wenig auf die Nerven gehen durfte. Total spannend und nur ein Anfang dessen, was im April und Mai noch kommen wird.

(c) QuoteUNQUOTE

Clean Apartment equals clear Mind

Auch wenn ich im Sternzeichen Jungfrau bin und man diesen Ordnung und Organisation zuschreibt, konnte ich das bis vor wenigen Wochen noch nicht zu meinem Portfolio zählen. Dies hatte nicht nur damit zu tun, dass ich einfach zu viel Zeug für zu wenig Stauraum hatte, sondern auch, da sich mein geistiger Zustand stark in meinem Umfeld wiederspiegelt. Wenn es mir schlecht geht und mir alles über den Kopf zu wachsen droht, dann türmt sich das Geschirr in der Abwasch, stapelt sich die Wäsche im Bad und der Staubsauger sehnt sich danach benutzt zu werden. Dank vielen positiven Schritten in meiner Therapie in den vorherigen Monaten, war ich im März sehr motiviert und setzte meinen Frühjahrsputz  um. Und es wurde nicht nur geputzt, sondern auch entrümpelt, ausgemistet und verkauft. Alles was ungenutzt war wurde beseitigt. Ob über willhaben, Kleiderspende oder Mistkübel. Einfach nur raus aus meinem Leben!

Fazit

Der März 2019 war ein toller Monat für mich. Im Gegensatz zum April, mit dem ich momentan noch ein wenig kämpfe. Aber dazu dann mehr im nächsten Monat.

By Claudia

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.